Kommentar

Johannes Huber

Auf die Plätze, fertig, Khol!

Der Bundespräsidenten-Wahlkampf hat sein Thema gefunden: Flüchtlinge. Das ist schlecht: Erstens hat das Staatsoberhaupt damit nicht viel zu tun; es kann allenfalls sagen, was es sich wünschen würde. Zweitens ist das den Kandidaten egal; sie wollen Emotionen wecken. Drittens bedeutet das, dass es hie

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.