„Die Antwort war Ablehnung“

von Heidi Rinke-Jarosch
Wilma Müller (l.) wollte viele Kinder haben. Zurzeit betreut sie Pflegetochter Raphaela und Sohn Sebastian.
Wilma Müller (l.) wollte viele Kinder haben. Zurzeit betreut sie Pflegetochter Raphaela und Sohn Sebastian.

Wie eine alleinerziehende Mutter mit behindertem Sohn den Alltag meistert.

ludesch. Ein flüchtiger Gruß, dann widmet sich Sebastian wieder dem Spiel mit seinem Kindercomputer. Sebastian ist 22 Jahre alt. Sauerstoffmangel bei der Geburt führte zu einer zerebralen Bewegungsstörung und folglich zu schwerer körperlichen und mentalen Beeinträchtigung.

„Ich wollte immer viele Kin

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.