Am Ende aber standen Liebe und Dankbarkeit

von Martina Kuster
Den Tod ihres Vaters konnte Melanie lange nicht verwinden. Sein Grab ist mit vielen Engeln geschmückt.
Den Tod ihres Vaters konnte Melanie lange nicht verwinden. Sein Grab ist mit vielen Engeln geschmückt.

Den Verlust von Angehörigen bewältigen die Hinterbliebenen sehr unterschiedlich.

dornbirn. Antonia* (48) bringt das Familiengrab auf Vordermann. Mit einem feuchten Tuch säubert sie den Grabstein und die Bilder der Verstorbenen. Eines der Bilder zeigt einen hübschen blonden Buben. Vor 13 Jahren musste sich Antonia von ihrem Sohn Lukas* für immer verabschieden. Der damals Dreijähr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.