Lustenau im Fokus. Eine Gemeinde identifiziert sich mit ihrem einzigartigen Dialekt

„Ho, bei Gott, ma richt’s“ als Credo

von Klaus Hämmerle
Walter Baur, Vroni Hofer und Otto Hofer (v. l.): Im Einsatz für den Lustenauer Dialekt. 
Walter Baur, Vroni Hofer und Otto Hofer (v. l.): Im Einsatz für den Lustenauer Dialekt. 

Wer als Nicht-Lusten­auer über Lustenau spricht, landet bald bei der Sprache.

lustenau. „Ho, bei Gott, ma richt’s“, heißt das Glaubensbekenntnis der Lustenauer, das sich in einem Gedicht des großen Heimatdichters Hannes Grabher wiederfindet. Doch ob diese unverwechselbare, Ur-Lustenauer Haltung in Bezug auf die eigene Sprache auf lange Sicht noch Gültigkeit haben wird, ist fr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.