Von der Sehnsucht nach längst vergangenen Zeiten

von Heidi Rinke-Jarosch
Als Magier kann Taranis bei Sonnenschein Schneeflocken herbeizaubern.
Als Magier kann Taranis bei Sonnenschein Schneeflocken herbeizaubern.

Egon Rusch und Andrea Roth führen zwei Leben. Eines im Heute, eines im Mittelalter.

BREGENZ. Er nennt sich Taranis, nach dem keltischen Gott des Himmels, des Wetters und des Donners, und zieht als Gaukler von Markt zu Markt. Sie heißt Zachin, wie die Götting des Feuers, der Sonne und der Schmiedekunst, und führt als Bauersfrau ein einfaches Leben. Das ist in ihrem Mittelalter-Dasei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.