Kommentar

Johannes Huber

Wir müssen den IS bekämpfen

Das Flüchtlingsproblem an der Wurzel anzugehen, sei jetzt „das Wichtigste“, wurde der sonst so zurückhaltende Bundespräsident nach dem Drama von der Ostautobahn ungewöhnlich deutlich: Die Ursache müsse so weit wie möglich eingedämmt werden. Womit Heinz Fischer nicht den Aufbau weiterer Stacheldrahtz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.