vORARLBERG Eins und jetzt. Die Achbrücke zwischen Bregenz und Lauterach

1902
1902

Bregenz/Lauterach. Im Bregenzer Stadtarchiv schlummert eine Urkunde von Kaiser Maximilian I. aus dem Jahr 1517. Sie genehmigt den Bregenzern den Bau einer Brücke über die Ach und erlaubt ihnen, „auf ewige Zeiten“ Zölle für die Überquerung zu erheben. Der Augsburger Baumeister Hans Meusbacher erricht

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.