Flüchtlinge protestieren gegen Unterbringung

von Klaus Hämmerle
Protestierende Flüchtlinge vor ihrer Unterkunft in der Dornbirner Bildgasse. Die Reaktionen darauf sind kritisch.
Protestierende Flüchtlinge vor ihrer Unterkunft in der Dornbirner Bildgasse. Die Reaktionen darauf sind kritisch.

Das Essen sei schlecht und auch die Betreuung mangelhaft, finden die Asylwerber.

Dornbirn. „Es gibt keine Lebensmittel zu essen“ – der Mann hält das Transparent aus Karton entschlossen vor Kameras und Fotolinsen. „Stimmt doch gar nicht“, sagt eine der Betreuerinnen des Asylanten- und Flüchtlingsbetreuungsvereines ORS. „Sie kriegen alles, was wir auch essen: Gulasch, Lasagne, Rei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.