Der Kampf ums Schulsystem

von Marlies Mohr

Für „Pro Gymnasium“ hat das Forschungsprojekt keine wissenschaftliche Relevanz.

Bregenz. (VN-mm) Die Initiative „Pro Gymnasium“ will den Kampf um die Erhaltung der gymnasialen Langform ungeachtet der Zustimmung des Landes zur gemeinsamen Schule der Zehn- bis 14-Jährigen nicht aufgeben. Landessprecher Wolfgang Türtscher sieht eine endgültige Entscheidung auch in der ÖVP noch nic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.