ZEITZEUGEN. Leo Gach (92) erinnert sich an das Kriegsende 1945

Abenteuer wird zum Albtraum

von Heidi Rinke-Jarosch
   
   

Trotz schwerer Verwundung sollte Leo Gach wieder an die Front. Es kam aber anders.

bregenz. Er meldete sich 1942 freiwillig zur Luftwaffe, weil er damals als 19-Jähriger wie viele junge Burschen das „Abenteuer Krieg“ erleben wollte. „Ich hatte ja keine Ahnung, dass an der Front nicht mit Leberknödeln geschossen wird.“

Aufgewachsen ist der 1923 geborene Leo Gach in Neumarkt im steir

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.