Kommentar

Michael Prock

Wählerwille ignoriert

Hittisaus Gemeindevertretung hat den Wählerwillen mit Füßen getreten. Formal ist zwar alles rechtens. Die Argumentation des neuen Bürgermeisters Gerhard Beer ist grundsätzlich richtig. Hittisaus Bevölkerung hat nicht den Bürgermeister gewählt, sondern lediglich 18 Gemeindevertreter. Diese wiederum w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.