Peinliche Korrekturen bei EU-Infos zu TTIP

von Heidi Rinke-Jarosch
Vor dem EU-Gebäude in Brüssel wird immer wieder gegen das Freihandelsabkommen TTIP protestiert.  FOTO: REUTERS
Vor dem EU-Gebäude in Brüssel wird immer wieder gegen das Freihandelsabkommen TTIP protestiert. FOTO: REUTERS

EU-Kommission muss falsche Angaben berichtigen. Immer mehr TTIP-freie Gemeinden.

SCHWARZACH, BRÜSSEL. Es ist peinlich. Nachdem die deutsche Verbraucherorganisation Foodwatch die TTIP-Informationskampagne der EU als fehlerhaft kritisiert hat, sah sich die EU-Kommission jetzt gezwungen, in ihrem Bereich „Fragen & Antworten zu TTIP“ einige Korrekturen vorzunehmen.

Bloß verrechnet?

Ei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.