In die Röhre geschaut und Karussell gefahren

von Marlies Mohr
Eine besondere Perspektive für die Schüler: Sie guckten im wahrsten Sinne des Wortes für einmal durch die Röhre.
Eine besondere Perspektive für die Schüler: Sie guckten im wahrsten Sinne des Wortes für einmal durch die Röhre.

Im LKH Bludenz erlebten Volksschüler einen lustig-informativen Nachmittag.

Bludenz. Zeynep und Zaker haben keine Zeit. „Sie sind im Schulstress“, entschuldigt Andrea Marosi-Kuster die fleißigen START-Stipendiaten, die sich auch noch am Volksschulmentoring beteiligen. Im Rahmen dieses Projekts sollen die jungen Leute soziales Engagement leben und gleichzeitig praktischen Zu

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.