Die Bludenzer Gipser sind jetzt voll gefordert

Ferdinand Lampert (rechts) gipst einer Frau den Arm ein. Sein Kollege Andreas Wehinger hilft ihm dabei. Fotos: VN/Hofmeister
Ferdinand Lampert (rechts) gipst einer Frau den Arm ein. Sein Kollege Andreas Wehinger hilft ihm dabei. Fotos: VN/Hofmeister

Im Krankenhaus Bludenz werde verletzte Wintersportler im Minutentakt eingeliefert.

Bludenz. (VN-kum) Im Gipszimmer ist das Gedröhne eines Hubschraubers zu hören. „Wir bekommen Arbeit“, sagt Gipstechniker Ferdinand Lampert zu seinem Kollegen Andreas Wehinger und zu Dr. Thomas Bärenzung, dem Leiter der Unfallchirurgie am Landeskrankenhaus Bludenz. Der Tag ist noch jung, die Skilifte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.