3 Fragen – 3 Antworten

„Man muss sich nicht schämen“

von Sabrina Stauber
Lerntrainerin Conny Giesinger mit Yasar Sari. Er ist einer ihrer „Musterschüler“. Foto: VN/Steurer
Lerntrainerin Conny Giesinger mit Yasar Sari. Er ist einer ihrer „Musterschüler“. Foto: VN/Steurer

Rund 43.000 Personen in Vorarlberg haben Lese- oder Schreibprobleme.

GÖTZIS. Yasar Sari (40) ist gebildet und wortgewandt, spricht sehr überlegt, liest Friedrich Dürrenmatt und die dicken Schinken von Ken Follett. Und doch hat der gebürtige Hohenemser mit türkischen Wurzeln ein Schreibproblem. Erst kürzlich ist er mit der Diagnose Legasthenie konfrontiert worden.

Die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.