„Sie soll wissen, dass nichts vergessen ist“

von Heidi Rinke-Jarosch

Ehemaliger Zögling schildert Misshandlungen im SOS-Kinderdorf Dornbirn.

schwarzach. „Sie hat mich verprügelt. Mit Teppichklopfer, Schirm, Skistock. Sie hat mir ins Gesicht gespuckt und mich angeschrien, ich sei nichts wert.“ Soeben noch wirkte Peter Müller selbstbewusst. Doch die Erinnerung an seine Kinderdorfmutter Agnes D. (Name geändert) setzt dem 55-jährigen Mann si

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.