Der benachteiligte Patient

von Marlies Mohr
Krebsdiagnosen sind für Betroffene immer schlimm. Noch schlimmer wird es, wenn die oft belastende Therapie nicht anschlägt und erfolglos bleibt. 

Krebsdiagnosen sind für Betroffene immer schlimm. Noch schlimmer wird es, wenn die oft belastende Therapie nicht anschlägt und erfolglos bleibt. 

Zwei-Klassen-Medizin ist laut den Erfahrungen von Hans Scheer eine Realität.

rankweil. (VN-mm) „Das Gesundheitssystem braucht Privatpatienten.“ Daran zweifelt auch Hans Scheer nicht. Was ihn allerdings ärgert, ist, dass Normalversicherte bei Terminvergaben mitunter scheinbar doch das Nachsehen haben. „Einen Termin gibt es in zwei Monaten“, bekam der schwer bandscheibengeplag

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.