16 Jahre Steuerbefreiung sind den Emsern genug

von Michael Prock

Das Cineplexx Hohen­ems muss nächstes Jahr erstmals Vergnügungssteuer zahlen.

HOHENEMS. Steuern zahlt niemand gerne, neue Steuern schon gar nicht. Die Hohen­emser Stadtvertretung beschloss am Dienstagabend eine Vergnügungssteuer von drei Prozent auf „Eintrittsgelder bei Vorführungen von Laufbildern aller Art“. Soll heißen: auf Kinovorführungen. Die Stadtvertreter machten kein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.