Gemeinsame Schule gefordert

von Klaus Hämmerle
Der Lehrer und seine Schüler: Individuelle Betreuung sind ein wichtiger Teil der neuen Pädagogik.  Foto: EPA
Der Lehrer und seine Schüler: Individuelle Betreuung sind ein wichtiger Teil der neuen Pädagogik. Foto: EPA

Grüne, FPÖ und SPÖ interpretieren Schul-Forschungsprojekt in diese Richtung.

Bregenz. (VN-hk) Eine geballte Ladung an politischen Reaktionen gibt es unmittelbar nach Präsentation des ersten Teils des Forschungsprojekts „Schule für Zehn- bis 14-Jährige in Vorarlberg“. Für Vertreter von Grünen, SPÖ und FPÖ ist eines jetzt schon klar: Der Begriff „Schule für Zehn- und 14-Jährig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.