Rheinländer macht seit 1952 Urlaub im Montafon

Joachim Roehder vor seinem Feriendomizil in Bartholomäberg, dem Haus Brigitte.  Foto: Roland Paulitsch
Joachim Roehder vor seinem Feriendomizil in Bartholomäberg, dem Haus Brigitte. Foto: Roland Paulitsch

Joachim Roehder (77) erlebte, wie aus dem armen Bergdorf ein Tourismusort wurde.

Bartholomäberg. (VN-kum)  Seine Liebe zum Montafon wurde im Krieg geboren. Der Deutsche Joachim Roehder wurde im Jahre 1943 – damals war er sechs Jahre alt – aus Düsseldorf nach Bartholomäberg evakuiert. „Meine Großmutter und ich wollten hier das Ende des Krieges abwarten. “ Versorgt wurden sie von

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.