Viel Geld für sauberes Wasser

von Michael Prock

Für acht Millionen Euro wurde in Hard die Kläranlage ausgebaut. Mit innovativen Ansätzen.

HARD. Die Rechnung ist einfach: Wächst die Bevölkerung, wächst die Menge an Abwasser. 1976 errichteten deswegen die Gemeinden Bildstein, Fußach, Hard, Höchst, Lauterach, Lustenau und Wolfurt in Hard eine gemeinsame Kläranlage. Für 80.000 sogenannte Einwohnergleichwerte. In den Jahren darauf wurde di

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.