Schriftliche Testamentsurteile lassen noch auf sich warten

von Klaus Hämmerle
Jürgen H. mit seinem Anwalt Klaus Grubhofer. Der ist für den Hauptangeklagten mehr als nur ein Anwalt. Foto: VN/Hofmeister
Jürgen H. mit seinem Anwalt Klaus Grubhofer. Der ist für den Hauptangeklagten mehr als nur ein Anwalt. Foto: VN/Hofmeister

Die Schuldsprüche vom 25. Juli am LG Salzburg sind noch nicht zu Papier gebracht.

Salzburg, Bregenz. Am 25. Juli sprach Richterin Christina Rott (33) am Landesgericht Salzburg beim zweiten Verfahren des Erstgerichts die Urteile über die fünf Angeklagten. Mit Ausnahme der ehemaligen Landesgerichts-Vizepräsidentin Kornelia Ratz (51) wurde dabei die Strafhöhe bei vier Beschuldigten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.