Unter Generalverdacht

von Heidi Rinke-Jarosch
Am Welttag der Flüchtlinge baten Betroffene, unter ihnen Tschetschenen, um eine Chance, in einem friedlichen Land leben zu dürfen.  STEURER
Am Welttag der Flüchtlinge baten Betroffene, unter ihnen Tschetschenen, um eine Chance, in einem friedlichen Land leben zu dürfen. STEURER

Vorarlbergs Tschetschenen wehren sich: „Wir sind keine Dschihadisten.“

SCHWARZACH. An die 150 junge Männer und Frauen aus Österreich sind bisher nach Syrien gegangen, um an der Seite des Islamischen Staates (IS) zu kämpfen. Mindestens 30 von ihnen sind tot, mehr als 60 zwischenzeitlich zurückgekehrt. Laut Innenministerium sind unter den Austro-Dschihadisten Asylbewerbe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.