Drittel von Strombedarf im Leiblachtal gedeckt

von Tobias Hämmerle

Proponenten verteidigen Rentabilität und Nutzen von geplantem Windkraftprojekt.

Eichenberg. Am Pfänderrücken zwischen Eichenberg und Möggers wäre das Windaufkommen ausreichend, um ein Windkraftwerk wirtschaftlich betreiben zu können – die VN berichteten. Allerdings würde der Anteil von erneuerbarer Energie am Vorarlberger Strommix um lediglich 0,9 Prozent steigen. Als Killer-Kr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.