Wanderer bedanken sich beim Bürgerforum

von Isabel Seidel
   
   

Das Foto einer Bürgerforumsnutzerin beweist: Die Wuhrbrücke ist wieder in Schuss.

götzis. Glücklich lächelt Gertrud Gisinger in die Kamera. Endlich kann sie die Wanderungen im Gebiet Schönebuch-Wasserweg wieder genießen. Vor gut zwei Monaten war das noch ganz anders. „Seit geraumer Zeit befindet sich die Wuhrbrücke in einem sehr schlechten und gefährlichen Zustand. Das Holz ist morsch, verfault und an einer Stelle durchgebrochen, sodass das darunter fließende Wasser zu sehen ist“, schilderte die Götznerin Mitte Juli im Bürgerforum. „Für alle Naturliebhaber, die diesen Weg benutzen, sollte ein sicheres Wandern gewährleistet sein“, mahnte die engagierte Bürgerforums-Nutzerin. Wolfgang Jäger vom Bauamt Götzis versprach, die Mitarbeiter des Bauhofs über die Sachlage zu informieren und nur zwei Tage später war der Schaden behoben: „Die Wanderer sind dankbar dafür“, schrieb Gertrud Höfle, eine weitere glückliche Nutzerin.

Die Freude ist groß

„Die Brücke ist jetzt in einem top Zustand“, berichtet Gi­singer, die der VN-Redaktion kürzlich ein Foto von sich auf der reparierten Brücke zukommen ließ. Die morschen Bretter wurden ausgetauscht. An das große Loch, das vorher mitten in der Brücke klaffte, erinnert nun nichts mehr. „Die Schäden haben mich schon lange gestört, vor allem war es wirklich sehr gefährlich, die Brücke zu benutzen“, erzählt die Nutzerin. „Ich war erstaunt, wie schnell die Brücke letztlich repariert werden konnte. Ich freue mich sehr und die anderen Wanderer auch“, lobt die Götznerin.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.