Vorarlberger Sozialprojekt ist positives Signal für Armenien

BM Sebastian Kurz unterhält sich mit einem der Kinder des Tageszentrums „Emils kleine Sonne“.   Foto: D. Tatic

BM Sebastian Kurz unterhält sich mit einem der Kinder des Tageszentrums „Emils kleine Sonne“.  Foto: D. Tatic


BM Sebastian Kurz besucht Förderzentrum der Vorarlberger Caritas in Gjumri.

GJumri. (VN) Unterstützt von Unternehmen und Freiwilligen aus Vorarlberg baut derzeit die Caritas in Armeniens zweitgrößter Stadt Gjumri das Tageszentrum „Emils kleine Sonne“, in dem Kinder mit Behinderung betreut werden (die VN berichteten). Ein Leuchtturm-Projekt, denn in Armenien werden behindert

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.