Altach: Nadelöhr wird entschärft

Für die Bauarbeiten bei der Autobahnabfahrt muss Altach etwa 110.000 Euro berappen.  Foto: Mima
Für die Bauarbeiten bei der Autobahnabfahrt muss Altach etwa 110.000 Euro berappen. Foto: Mima

Land und Gemeinde wollen Verkehrssituation bei Autobahnausfahrt verbessern.

Altach. (VN-sta, mima) Wer zu Stoßzeiten mit dem Auto in Altach unterwegs ist, kennt das Problem: Sowohl bei der Autobahnausfahrt als auch auf der Brücke über die Rheintalautobahn kommt es immer wieder zu teils massiven Staus. Land und Gemeinde wollen hier nun mit verschiedenen Maßnahmen Abhilfe schaffen. Baustart ist Anfang Mai.

Ampel und neue Abbiegespur

Auf der L 55 aus Richtung Götzis kommend werden eine neue Rechtsabbiegespur und Ampelanlagen errichtet. Damit, so heißt es, soll vor allem eine Verbesserung für den Ortsbus „anKumma“ sowie für Verkehrsteilnehmer, die von Götzis nach Mäder wollen, erreicht werden. Im Bereich der Autobahnausfahrt Altach will das Land eine sogenannte Bedarfs­ampel errichten, welche sich bei entsprechendem Rückstau automatisch einschaltet. Im Bereich des Stadions Schnabelholz sind zwei neue Busbuchten mit einer Mittelinsel als Querungshilfe sowie ein Stiegenabgang zum Stadion geplant. Weiters soll auf der Brücke über der Rheintalautobahn ein neuer Geh- und Radweg gebaut werden. Die Bauarbeiten werden nach Angaben der Gemeinde zwischen 5. Mai und dem 25. Juli durchgeführt.

Die Kosten für die Kummenberggemeinde belaufen sich auf 110.000 Euro. Sie muss für die Treppenanlage zum Schnabelholz-Stadion aufkommen sowie jeweils 50 Prozent der Kosten für die Beleuchtung und den Geh- und Radweg tragen.

Sperren und Umleitungen

Während der Bauarbeiten wird die Landesstraße L 56 halbseitig gesperrt. Der Verkehr von Mäder bzw. Altach kommend wird mit Einbahnregelung in Richtung Götzis geführt. Der Verkehr aus der Gegenrichtung wird großräumig über die Landesstraßen
L 57, L 190 und L 203 bzw. über Mäder auf die L 58 und L 55 umgeleitet.

Die Auffahrtsrampe auf die Rheintalautobahn A 14, abzweigend von der L 56, wird für die Dauer der Einbahnregelelung voraussichtlich bis 23. Mai gesperrt. Der öffentliche Personennahverkehr bleibt von den Bauarbeiten unbeeinträchtigt. Die Linie 5 des Ortsbusses „am Kumma“ wird auf Gemeindestraßen umgeleitet. Die Haltestellen „Widenfeldstraße“ und „Stadion“ in Altach sowie „Schnabelholz Mäder“ werden in dieser Zeit nicht angefahren – Ersatzhaltestelle ist „Stüdlers Mahd“.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.