Oettinger erntet harsche Kritik

von Heidi Rinke-Jarosch
Die Haltung des EU-Kommissars für Energie, Günther Oettinger, hat Unverständnis und Betroffenheit ausgelöst.
Die Haltung des EU-Kommissars für Energie, Günther Oettinger, hat Unverständnis und Betroffenheit ausgelöst.

EU-Kommissar befürwortet Fracking und Atomkraft – zum Wohle der Energiekonzerne.

SCHWARZACH. Er setzt auf Schiefergasabbau durch Fracking und auf Atomkraft. „Ich muss dafür sorgen, dass die gesamteuropäische Energiepolitik nachhaltig, wettbewerbsfähig und versorgungssicher ist“, begründet Günther Oettinger seine Haltung im gestern erschienenen VN-Interview. Der 60-jährige EU-Kom

Artikel 2 von 28
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.