Ein Sinnespfad für Senioren

Der von den Integra-Mitarbeitern errichtete Sinnespfad hilft besonders Demenzkranken.  FOTO: Wassi  
Der von den Integra-Mitarbeitern errichtete Sinnespfad hilft besonders Demenzkranken. FOTO: Wassi  

Sozialzentrum-Bewohner und Kinder profitieren von Teamtraining.

bregenz. Im Rahmen eines zweitägigen Teamtrainings unter der Leitung des sozialen Unternehmens EsMachtSinn bauten 20 Integra-MitarbeiterInnen Einrichtungen für die Senioren des Sozialzentrums Mariahilf (SZM) und für den Kindergarten Rieden.

Im SZM wurde ein Sinnespfad realisiert, der vor allem demenzkranken Senioren wertvolle Dienste erweist. Drei neue Hochbeete sorgen dafür, dass von der Ernte dieses Jahr nicht die Schnecken profitieren, sondern die SZM-Bewohner. Und in Zusammenarbeit mit der Stadtgärtnerei Bregenz entstanden ein Zaubergarten und ein neues Kinder-Spielhaus.

Bürgermeister Markus Linhart und die Stadträte Elisabeth Mathis und Michael Rauth zeigten sich von der Arbeit der Integra-MitarbeiterInnen begeistert. 

Die Übergabe der neuen Einrichtungen an SZM-Leiter Markus Schrott und Jenny Schöpf, Leiterin des Kindergartens Rieden, erfolgte durch Integra-Geschäftsführer Stefan Koch.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.