Das etwas andere Verbotsschild

von Markus Sturn
Die humorigen Verbotsschilder haben die Situation verbessert, glaubt Bürgermeister Vallaster.  
Die humorigen Verbotsschilder haben die Situation verbessert, glaubt Bürgermeister Vallaster.  

In Bartholomäberg werden Umweltsünder auf originelle Art und Weise abgeschreckt.

bartholomäberg. (VN-stm) „Liebe Bürgerinnen und Bürger!“, heißt es auf dem Schild beim Höllweg in Bartholomäberg, einige hundert Meter oberhalb des Litzbaches. „An dieser Stelle dürfen Sie über das Abladen von Gartenabfällen und Müll noch nicht einmal nachdenken!“ Gezeichnet: „Der Bürgermeister“.

Ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.