UVS bestätigt Harder Gemeindesaal

Olga Flatz und „Wirke“-Projektleiter Tobias Pernthaler vor der ehem. Spannrahmenhalle, die zum Gemeindesaal umfunktioniert wird.  VN/HB
Olga Flatz und „Wirke“-Projektleiter Tobias Pernthaler vor der ehem. Spannrahmenhalle, die zum Gemeindesaal umfunktioniert wird. VN/HB

Bedenken der Anrainer zurückgewiesen – „In der Wirke“-Projekt kann weitergebaut werden.

Hard. (VN-sas, ajk) Lange war die Zukunft des Harder Gemeindesaals – Teil des großflächigen „In der Wirke“-Projekts – in der Schwebe. Die Vorgehensweise des Bauträgers i+R Wohnbau rund um den geplanten, rund 6,5 Millionen Euro teuren und 800 Besucher fassenden Veranstaltungssaal war zwei Anrainern e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.