„Vielleicht wollte man nicht, dass ich was weiß“

Fasste „nur“ bedingte, nicht rechtskräftige Strafe wegen Falschaussage vor dem U-Ausschuss aus: Arno Eccher.  Foto: APA
Fasste „nur“ bedingte, nicht rechtskräftige Strafe wegen Falschaussage vor dem U-Ausschuss aus: Arno Eccher. Foto: APA

Telekom-Prozess: Arno Eccher vom Vorwurf der Geldwäsche freigesprochen.

Wien. Ex-BZÖ-Geschäftsführer Arno Eccher ist – wie schon im Verfahren um eine 600.000-Euro-Spende der Telekom Austria an die FPÖ – auch im Telekom-Prozess um die Schmiergeldzahlungen ans BZÖ mit einem blauen Auge davongekommen. Eccher – nach seiner Zeit beim BZÖ bis Jänner 2013 als Vorarlberger Land

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.