„Wetterauge“ am Arlberg sorgt für mehr Sicherheit

Montage der Schneemessstation auf der Ganatsch­alpe mit dem Hubschrauber. Foto: ÖBB
Montage der Schneemessstation auf der Ganatsch­alpe mit dem Hubschrauber. Foto: ÖBB

Arlberg. Auf 3000 Metern Seehöhe wurde im Tiroler Arlberggebiet die höchstgelegene Wetterstation der ÖBB in Betrieb genommen. Die neue Anlage liefert wertvolle Informationen über Schneehöhe, Temperatur oder Wind. Die neue Wetterstation „Ganatsch“ besteht aus einer Windmessanlage am Gauderspitz auf 2

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.