600.000 Euro: Teures Vergnügen

von Michael Gasser
Hohenems und Cineplexx haben sich geeinigt.
Hohenems und Cineplexx haben sich geeinigt.

Die ­Vergnügungssteuer spülte 2011 rund 600.000 Euro in die Kassen der Kommunen.

Hohenems. Die Zeichen stehen auf Streit. Die Ankündigung der Stadt Hohenems, hinkünftig vom Kinobetreiber Cineplexx Vergnügungssteuer einheben zu wollen, stößt auf wenig Gegenliebe. Schließlich sei man vor 15 Jahren mit einer unbefristeten Befreiung von eben jener Steuer in die Nibelungenstadt geloc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.