Alpflächen: Nur jeder Dritte legt Einspruch ein

von Michael Gasser
Trotz Einspruchsmöglichkeiten haben viele Alpbauern auf dieses Recht verzichtet. Foto: berchtold
Trotz Einspruchsmöglichkeiten haben viele Alpbauern auf dieses Recht verzichtet. Foto: berchtold

Strafbescheide und Rückforderungen: Viele Alpbauern wollten sich den Aufwand sparen.

Schwarzach. Der Europäische Rechnungshof hat in den letzten Monaten bei Österreichs Alpbauern für Aufregung gesorgt. Der Vorwurf: In den Förderanträgen wurden zu große Almflächen angegeben. Davon betroffen sind auch mehrere Hundert Landwirte aus Vorarlberg. Vor gut zwei Wochen hat die Agrarmarkt Aus

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.