Das Tauschgeschäft mit den Kaffeebohnen

Frau Stückler (r.) 1942 mit ihrer Mutter und ihrem Schwesterchen.
Frau Stückler (r.) 1942 mit ihrer Mutter und ihrem Schwesterchen.

Ein voreiliges Tauschgeschäft bescherte Marianne Stückler (73) mächtigen Ärger.

Dornbirn. (VN-sis) „Im Jahre 1946, ich war damals sechs Jahre alt, fuhr eines Tages ein Auto der französischen Besatzungsmacht durch unsere Straße und verlor dabei Kaffee­bohnen. Sofort wurden alle Kinder von ihren Eltern mit Bechern hinausgeschickt, um die Kaffeebohnen einzusammeln. Ich hatte schon

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.