VN-Interview. Karlheinz Töchterle (64), Wissenschafts- und Forschungsminister

„Zu wenig abgehärtet“

von Heidi Rinke-Jarosch
Karlheinz Töchterle will die Studiengebühren. Foto: VN/Hofmeister
Karlheinz Töchterle will die Studiengebühren. Foto: VN/Hofmeister

Die SPÖ ein- und überholen ist Ziel des Tiroler Spitzenkandidaten zur Nationalratswahl.

SChwarzach. Karlheinz Töchterle über Erfolge, nicht Erreichtes, Wahlziele, Wahlprogramme und Werte in der Politik.

Welches ist Ihr wichtigster Erfolg seit Beginn Ihrer Amtszeit als Minister?

Töchterle: Es gibt zwei: Der erste Erfolg ist die Fixierung der Hochschulmilliarde. Sie wurde in einer Zeit err

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.