Neues aus Holzmengen

Ein Sozialzentrum mit Waschstation

von Birgit Entner
Roma-Kinder im Ziegental lernen, sich zu waschen. Besonders im Sommer haben sie schon großen Spaß daran. Foto: ENTNER
Roma-Kinder im Ziegental lernen, sich zu waschen. Besonders im Sommer haben sie schon großen Spaß daran. Foto: ENTNER

Bei „Elijah“ lernen die Roma-Kinder mit Zahnbürste und Seife umzugehen.

Holzmengen. (VN-ebi) Jeden Vormittag besucht Ana-Maria Farcas die Romafamilien im rumänischen Ziegental. Sie ist Mitarbeiterin des Sozialprojekts „Elijah“, das vor rund einem Jahr von Russ-Preis-Träger Pater Georg Sporschill und Ruth Zenkert in Holzmengen gegründet und daraufhin auf die Nachbardörfe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.