Bahn möchte in Bregenz drei Schranken schließen

Die Bahnschranken bei der Mili und beim „Melanie“ sind zumindest im Sommer stark frequentiert. Foto: F. Steiner
Die Bahnschranken bei der Mili und beim „Melanie“ sind zumindest im Sommer stark frequentiert. Foto: F. Steiner

Stadt wehrt sich gegen Zusammenlegungen der Zugänge zur Pipeline.

BREGENZ. (Fst) Wenn es nach den Vorstellungen der ÖBB geht, sollen drei Bahnübergange an der Pipeline aufgelassen und durch eine neue Schrankenanlage ersetzt werden. Und auch der Bahnschranken an der Vorklostergasse ist der ÖBB Infrastruktur AG ein Dorn im Auge.

Anfang Juni flatterte den Verantwortli

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.