Trotz Hitze keine „dicke Luft“

von Marlies Mohr
Diesmal störten überraschenderweise keine überhöhten Ozonkonzentrationen den Spaß am Sport im Freibad. Foto: vn/hartinger
Diesmal störten überraschenderweise keine überhöhten Ozonkonzentrationen den Spaß am Sport im Freibad. Foto: vn/hartinger

Ozonkonzentration hielt sich aufgrund einer Strömungswetterlage in Grenzen.

Schwarzach. (VN-mm) Kaum zu glauben, aber wahr: Die Hitze der vergangenen Tage hat zwar mancherorts für neue Temperaturrekorde, was den Juni betrifft, gesorgt, nicht aber, wie vielfach befürchtet, für „dicke Luft“.

Im Gegenteil. „Die Ozonkonzentration ist für diese Wettersituation niedrig bis stark u

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.