Aktion. Tage der offenen Tür im Ökoland Vorarlberg

„Auf der Alp melken wir von Hand“

Selbstverständlichkeit: liebevoller Kontakt zu den Tieren und als Futter nur gesundes, eigenes Heu.
Selbstverständlichkeit: liebevoller Kontakt zu den Tieren und als Futter nur gesundes, eigenes Heu.

Die VN und das Land Vorarlberg stellen landwirtschaftliche Betriebe vor.

Schwarzach. (VN) Heuer öffnen zehn landwirtschaftliche Betriebe, die sich dem „Ökoland Vorarlberg“ verschrieben haben, ihre Tore und laden die interessierte Bevölkerung zum „Tag der offenen Tür“ ein. Den Anfang macht die Familie Eugen Josef Meusburger mit ihrem Milch- und Landschaftspflege-Hof am kommenden Sonntag ab 9 Uhr in Bizau, Unterdorf 322. Die Landwirtschaft wurde vergrößert und ausgebaut. „Heute haben die Tiere drei Mal so viel Platz wie früher“, erzählt Eugen Meusburger stolz. Das kostet Geld. Maurer ist der Zweitberuf von Eugen Meusburger, daher konnte der Großteil der Bauarbeiten durch Eigenleistung gestemmt werden.

Sommerfrische

Ganz selbstverständlich verbringen die Kühe den Sommer auf der Alp. „Nur etwa drei Kühe bleiben auf dem Hof, da wir einen Liefervertrag mit dem Altersheim haben“, so Eugen Meusburger. Im Stall ist eine moderne Melkanlage vorhanden. „Aber auf der Alp melken wir natürlich von Hand“, und das dauert kaum länger als mit der Maschine. Auf der Alp sind acht Hektar Futterfläche, und auch das Heu ist eigenes „Bergheu“, freut sich Eugen Meusburger. Melkzeiten sind morgens und abends – während des Tages geht Eugen Meusburger seinem Maurer-Beruf nach. „Da muss die Familie schon zusammenhalten. Meine Frau arbeitet mit und mein Sohn Daniel wird den Hof übernehmen.“ Die Milchleistung liegt zwischen 75.000 und 80.000 Litern pro Jahr. Die Milch geht direkt in die Sennerei Schwarzenberg.

Landwirtschaft erleben

Am kommenden Sonntag ab 9 Uhr haben interessierte Besucher die Möglichkeit, Landwirtschaft live zu erleben. „Wir haben dann viele Kleintiere sowie Schafe und Esel aus dem Ort da. Um 16 Uhr ist Fütterungs- und um 18 Uhr Melkzeit. Wir werden ein Zelt aufstellen, damit sich die Besucher rundum wohlfühlen. Ein Bauernhof mit vielen Tieren ist besonders für Kinder ein schönes Erlebnis“, informiert Eugen Meusburger. „Wir freuen uns, wenn die Bevölkerung mit der Landwirtschaft in Kontakt kommt und sich informieren kann.“

Familie Meusburger: Sohn Daniel mit den Eltern Gabi und Eugen.
Familie Meusburger: Sohn Daniel mit den Eltern Gabi und Eugen.
Die Katze der Großeltern fühlt sich im „Bergheu“ wohl. Fotos: MK
Die Katze der Großeltern fühlt sich im „Bergheu“ wohl. Fotos: MK

Tag der offenen Tür

Milch- und Landschaftspflege-Hof der Familie Eugen Josef Meusburger; Sonntag, 7. April 2013, ab 9 Uhr; Unterdorf 322, 6874 Bizau

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.