„Nur enkeltaugliche Eingriffe“

von Klaus Hämmerle
Krähen im Ried: Sie rauben die Nester von Bodenbrütern aus. Ihre starke Population bereitet deswegen Probleme. Foto: vol.at
Krähen im Ried: Sie rauben die Nester von Bodenbrütern aus. Ihre starke Population bereitet deswegen Probleme. Foto: vol.at

Naturschutz-Landesrat Erich Schwärzler fordert sorgsamen Umgang mit Lebensräumen.

Bregenz. (VN-hk) Schon wieder gibt es in der Vorarlberger Wildtierwelt ein Problem. Dieses Mal sind es die Krähen. Es gibt zu viele. Und weil das so ist, leiden andere Tiere darunter. Bodenbrüter im Ried sind durch die schwarzen Vögel bedroht, die Landwirtschaft klagt über weggefressenes Saatgut und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.