Fortschritt für die Kinderrechte

Das neue Kindschafts- und Namensrechtsänderungsgesetz tritt heute in Kraft.

SCHWARZACH. (VN-hrj) „Bisher war es üblich, im Gesetz festzuhalten, welche Gefahren von den Kindern abgewendet werden müssen. Vielversprechend ist der neue Zugang über das, was für sie gewährleistet sein soll“, sagt Alice Hagen-Canaval, die als Leiterin des Ambulanten Familiendienstes des Vorarlberg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.