Kraftwerksbau nach Dammbruch in Verzug

Nach dem Dammbruch auf der Kraftwerksbaustelle am Illspitz Anfang Oktober dauern die Arbeiten zum Lückenschluss weiter an. Es gilt die Spundwand auf einer Länge von rund 14 Metern zu schließen. Seit einer Woche ist dafür ein größeres Bohrgerät im Einsatz. „Eine Prognose ist schwierig. Wenn es aber s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.