Sportservice erhitzt Gemüter

von Klaus Hämmerle
Riesiges öffentliches Interesse an der Sitzung. Allein, die ÖVP lehnte den Zugang der Öffentlichkeit ab. Foto: vn/hk
Riesiges öffentliches Interesse an der Sitzung. Allein, die ÖVP lehnte den Zugang der Öffentlichkeit ab. Foto: vn/hk

Opposition gibt sich empört über die Vorgänge im Sportservice. Zweite Sitzung geplant.

Bregenz. Volle drei Stunden ging es gestern im Kontroll­ausschuss des Landtags zum Thema „Sportservice Vorarlberg“ heiß her. Die ehemaligen Sportservice-Führungskräfte Martin Keßler und Martin Schäffl sowie Sportamtsleiter und Sportservice-Aufsichtsratsmitglied Günter Kraft als auch der Leiter der S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.