Aus der Geschichte: Allerheiligen und Allerseelen

Einkehrtag auch für die Lebenden

Zwei Drittel der Österreicher besuchen zu Allerheiligen die Grabstätten ihrer Familien. Foto: Stiplovsek
Zwei Drittel der Österreicher besuchen zu Allerheiligen die Grabstätten ihrer Familien. Foto: Stiplovsek

Der 1. November ist eigentlich mehr als nur ein kurzes Toten­gedenken.

Schwarzach. (gt) Gemeinhin gilt Allerheiligen als jener Tag, an dem die Katholiken an die Gräber ihrer Lieben gehen und der Verstorbenen gedenken. Der 1. November war ursprünglich im Bewusstsein der Menschen jedoch weit mehr als „nur“ ein Tag, um der Toten zu gedenken.

Wie der Name schon sagt, ist Al

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.