Vorarlberger, über die man spricht. Bruno Greber (48)

Ein Patenkind als Sieger

von Angelika Kaufmann-Pauger
Bruno Greber zeigt den eigens in Hohenems designten Differences-Tourenski „Staufenkönig“, den die Tagesschnellsten erhalten. Foto: privat
Bruno Greber zeigt den eigens in Hohenems designten Differences-Tourenski „Staufenkönig“, den die Tagesschnellsten erhalten. Foto: privat

Am Sonntag absolvieren 150 Sportler beim „Staufenlauf“ in Dornbirn 1000 Höhenmeter für einen guten Zweck.

dornbirn. (VN-akp) Morgen messen sich beim vierten Staufenlauf in Dornbirn 150 Ausdauersportler auf einer Distanz von 1007 Höhenmetern und 3,7 Kilometern. „Der wirkliche Sieger dieses Events ist unser Patenkind Lukas aus Dornbirn, das wir gemeinsam mit dem IfS ausgesucht haben. Hier geht es nicht nur um den Sport, sondern um eine gute Sache“, betont Organisator Bruno Greber. Traditionell zahlen die Athleten kein Startgeld für den Lauf und nehmen über eine Spendenaktion an einer Tombola mit 16 hochwertigen Preisen teil. Der Erlös geht an den fünfjährigen Lukas, der in der dreißigsten Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen ist und eine Hirnblutung hatte. Seither leidet er an einer spastischen Tetraparese. „Aus den Spendengeldern bezahlen wir ihm eine Hippotherapie, durch die er große Fortschritte macht“, beschreibt Greber und betont: „Das Geld wird gegen Vorlage der Rechnungen an seine Mama ausgezahlt. Dadurch können wir hundert Prozent Transparenz bieten.“

Exklusives Event

Das Event hat mittlerweile eine regelrechte „Staufenbewegung“ ausgelöst. Die Stadt Dornbirn und zahlreiche Sponsoren stehen hinter dem Sportevent für einen guten Zweck. Greber darf in der Organisation auf die Mithilfe seiner Lebensgefährtin Andrea sowie einer großen Gruppe aus freiwilligen Helfern zählen. „Bei vielen Teilnahmen an verschiedensten Erlebniswettkämpfen habe ich gesehen, dass diese oft kommerziell ausgeschlachtet wurden“, beschreibt der leidenschaftliche Skitourengeher. Der 48-Jährige wollte ein exklusives Event in Anlehnung an das Vertikal Race in Fully (Sui) auf die Beine stellen, bei dem 1000 Höhenmeter auf 1,9 Kilometer zu absolvieren sind. „Ich habe eine inoffizielle Einladung für den ersten Staufenlauf an meine Bekannten geschickt – limitiert auf 30 Teilnehmer. Wenige Tage später hatte ich 30 Anmeldungen“, erinnert er sich zurück an die Premiere vor vier Jahren.

Sieger ist „Staufenregent“

Der Staufenlauf ist inzwischen zu einer Marke geworden. „Ich muss gestehen, dass ich mir hier einiges von meinem Arbeitgeber Blum abgeschaut habe. Ich durfte Erfahrung im Verkauf, in der Produktion und im Qualitätsbereich sammeln und habe dadurch einen Gesamtüberblick bekommen. Das Gesamtpaket muss hochwertig sein und sowohl für den Athleten, die Sponsoren als auch den Veranstalter stimmen“, weiß der dreifache Familienvater. Bereits im August waren die auf 150 limitierten Startplätze „ausverkauft“, das Starterpaket bietet Gutscheine im Wert von 70 Euro. Der Dornbirner Bürgermeister Wolfgang Rümmele eröffnet den Staufenlauf um zehn Uhr an der Karrentalstation mit einem Sprint, danach gehen die Athleten im 30-Sekunden-Intervall auf die Strecke. Zuvor gibt es eine Läufersegnung durch den Hatler Pfarrer Christian Stranz, der Kleidertransport erfolgt durch „Sherpas“. Entlang der Strecke stehen zahlreiche Zuschauer und feuern die Athleten an. „Es ist sozusagen das längste Spalier Dornbirns“, meint der Organisator lachend. Die Sieger küren sich zur „Staufenregentin“ bzw. zum „Staufenregent“, und diese sollen ab kommendem Sommer sogar oben auf der Bergspitze in einen eigens angefertigten Stein gemeißelt werden.

Infos zum Staufenlauf:
www.staufenlauf.at

Es geht nicht nur um Sport, sondern um eine gute Sache.

Bruno Greber

Zur Person

Bruno Greber

organisiert seit vier Jahren mit einer freiwilligen Helfertruppe den Staufenlauf in Dornbirn

Geboren: 11. Februar 1964

Familie: Lebensgefährtin Andrea, drei Buben

Beruf: Technischer Verkauf Schweiz, Julius Blum GmbH

Hobbys: Skitouren, Mountainbiken, alle Arten von Bewegung in der Natur und in den Bergen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.