Schönheiten für einen Augenblick

von Thomas Matt
Friedl Wolaskowitz behält u. a. Dinge, die einmal im Regal standen: Viel zu schade für den Müllkübel, findet er. Stimmt. Foto: VN/Hartinger
Friedl Wolaskowitz behält u. a. Dinge, die einmal im Regal standen: Viel zu schade für den Müllkübel, findet er. Stimmt. Foto: VN/Hartinger

Sie sammeln Dinge, die den Alltag heiter machen: Eine kleine Schule der Achtsamkeit.

Höchst. Friedl Wolaskowitz (61) warf die Angel Anfang der 1980er Jahre in Form von Kaffeerahmdeckeln aus. Seine Schüler sollten sie vergrößert nachmalen.

Die Motive auf dem kleinen Stück plattgewalztem Aluminium nimmt schon deshalb niemand wahr, weil der potenzielle Betrachter meist gedankenlos zum M

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.