In den Armutszeiten vom „Amerikafieber“ erfasst

von Josef Hagen
Zentrum von Dubuque, der neuen Partnerstadt Dornbirns. Foto: Hämmerle
Zentrum von Dubuque, der neuen Partnerstadt Dornbirns. Foto: Hämmerle

Dubuque am Mississippi wurde für 220 Dornbirner vor 160 Jahren zur zweiten Heimat.

Dornbirn. (VN-ha) Sie heißen Rhomberg, Rümmele, Hefel, Herburger, Schwendinger, Thurnher oder Wohlgenannt. Allerdings handelt es sich nicht um Dornbirner, sondern um waschechte Amerikaner, die in Dubuque, einer 57.000-Einwohner-Stadt am Mississippi, zu Hause sind.

Städtepartnerschaft

Ihre Vorfahren ma

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.