30 Tierschützer trugen tote Versuchstiere auf die Straße

Die Aktivisten trugen die Opfer von Tierversuchen in die Öffentlichkeit, um zu demonstrieren. Foto: VGT
Die Aktivisten trugen die Opfer von Tierversuchen in die Öffentlichkeit, um zu demonstrieren. Foto: VGT

Aktivisten fordern mit Kadavern im Arm strenges Tierversuchsgesetz.

bregenz. „200.000 Tiere werden pro Jahr in Österreich in Tierversuchen getötet. Dabei werden nur wenige Tierversuchseinrichtungen kontrolliert, Gesetzesübertretungen werden nicht geahndet, ausnahmslos alle Anträge für Tierversuche werden bewilligt.“ 30 Tierschützer(innen) haben all das am Wochenende

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.